Schumann Resonanz

Stell Dir vor, unser Planet hätte einen eigenen Herzschlag, eine spezielle Frequenz, die schon immer da war - das ist die Schumann-Resonanz! Wie ein sanftes Summen umgibt uns diese geomagnetische Schwingung. 1952 entdeckte Professor Winfried Otto Schumann diese Wellen, die sich wie ein wie ein unsichtbares Band um die Erde legen.


Sie ist also eine ganz besondere Art von Magnetfeld und entsteht durch Blitze zwischen der Erdoberfläche und und der sogenannten Ionosphäre, einer bestimmten Schicht unserer Erdatmosphäre. 

Für viele Menschen ist die Schumann-Resonanz die wichtigste Frequenz auf unserem Planeten. Sie verbinden sie mit Entspannung, Ruhe und dem Gefühl geerdet zu sein. Aber leider können wir heute kaum noch von den Vorteilen der Schumann-Resonanz profitieren. Die vielen elektrischen Geräte um uns herum und der damit verbundene Elektrosmog schirmt uns von der Frequenz ab.



Deshalb gibt es verschiedene Geräte, die die Frequenz der Schumann-Resonanz (7,38 Hz) nachahmen und nahe am Körper wirken können, wie zum Beispiel unsere begehrte Premium Kristallmatte.

Tapis de cristal de qualité supérieure

Eine Innovation, die verschiedenste Therapieformen nach dem Vorbild der Natur in sich vereint.
Ausklappen. Anschalten. Wohlfühlen.

Studien/Informationen zur Schumann-Resonanz

Pobachenko, O. V., Kolesnik, A. G., Borodin, A. S., & Kalyuzhin, V. V. (2006). The Contingency of Parameters of Human Encephalograms and Schumann Resonance Electromagnetic Fields Revealed in Monitoring Studies. Complex Systems Biophysics

Ghione, S., Seppia, C. D., Mezzasalma, L., & Bonfiglio, L. (1998). Effects of 50 Hz electromagnetic fields on electroencephalographic alpha activity, dental pain threshold and cardiovascular parameters in humans. Neuroscience Letters

Saroka, K. S., & Persinger, M. A. (2013). Potential production of the Wi-Fi frequency (2.45 GHz)-like Schumann resonance by the hippocampal formation of rats. International Letters of
Chemistry, Physics and Astronomy

König, H. L., & Pütz, R. (2018). Schumann resonances as global and local background reference for the human organism. Journal of Electromagnetic Waves and Applications

Cherry, N. (2002). Schumann resonances, a plausible biophysical mechanism for the human health effects of solar/geomagnetic activity. Natural Hazards

Persinger, M. A., Saroka, K. S., & Koren, S. A. (2015). Quantitative support for the electromagnetic basis of the human sense of self: The feeling of a presence is associated with increased geomagnetic activity. Journal of Consciousness Exploration & Research